Teamarbeit im Büro mit dem richtigen Schreibtisch

Teamarbeit kann in den unterschiedlichsten Formen in einem Unternehmen umgesetzt und eingeführt werden. Lange, dunkle Büroflure mit endlosen Türen und kleinen Einzelbüros dahinter haben in Zeiten der kommunikativen Zusammenarbeit und Teamarbeit längst ausgedient. Die flexible Gestaltung der zur Verfügung stehenden Bürofläche richtet sich nach den zu erledigenden Aufgaben, um so eine Atmosphäre der größtmöglichen Effizienz für die Mitarbeiter und das Unternehmen zu schaffen. Nicht für jede Aufgabe ist ein abgeschlossener Einzelarbeitsplatz die beste Lösung, daher sollte in Büros auch für Teamarbeit der geeignete Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt werden. Je nach Branche sind Arbeitsplätze für die regelmäßige Teamarbeit ohnehin die bevorzugte Variante, wie beispielsweise im Call-Center. Durch das Aufbrechen der isolierten Einzelplatzsituation ergeben sich im Büroalltag zahlreiche Möglichkeiten, effektiv im Team zu arbeiten. Mit dem richtigen Schreibtisch lassen sich so ganz einfach die passenden Arbeitsplätze schaffen, die sowohl ein konzentriertes Arbeiten wie auch die produktive Teamkommunikation fördern. Der Fokus im Geschäftsalltag liegt teilweise noch zu stark auf der Trennung von Einzel- und Teamarbeit, wobei sich eine Mischform, die je nach zu erledigender Aufgabe entsprechend angepasst und umgesetzt werden kann, mehr und mehr durchsetzt. Offene Bürostrukturen die mit den entsprechenden Schreibtischen individualisiert werden können bieten so ideale Voraussetzungen für die Teamarbeit im Büro. Ziel ist eine produktive Verbindung von klarer Struktur, ausreichender Privatsphäre und gemeinschaftlichem Arbeiten.

Räume für Teamwork und Meetings ist notwendig in modernen Büros

Platz für Teamwork und Meetings ist in modernen Büros erforderlich.

Arbeiten im Team – Produktivität statt Ablenkung

Arbeiten im Team und offene Bürostrukturen werden oft mit negativen Begleiterscheinungen wie engen Platzverhältnissen und einer zu hohen Lautstärke in Verbindung gebracht. Durch die große Zahl an Kollegen, die in einem Großraumbüro ohne abgeschlossene Einzelräumen gemeinsam auf offener Fläche in einem großen Team arbeiten, liegt diese Vermutung zwar nahe, muss jedoch nicht zwingend eintreten. Mit Schreibtischen, die das produktive Arbeiten im Team unterstützen und nicht auf reine Einzelzellen-Büros ausgelegt sind, lässt sich auch in offenen Bürostrukturen den Ansprüchen nach Kommunikation und privatem Bereich entsprechen. Deshalb müssen Arbeitsplätze für das Arbeiten im Team zweckmäßig geplant und gut in die Bürostruktur integriert werden. Ein Grundgedanke, der sich auch in den verantwortlichen Führungsebenen durchsetzen muss, ist die Umsetzung des prozessorientierten Büromodells gegenüber dem statusorientierten Äquivalent. In erster Linie muss durch die Büroeinrichtung ein effizientes Arbeitsumfeld geschaffen werden, das den tatsächlichen Arbeitsprozessen angepasst ist und die Vorteile der Teamarbeit fördert. Flexible Schreibtisch-Systeme lösen den klassischen Einzel-Schreibtisch in geschlossenen Zellenbüros ab und bilden die Grundlage für kollaborative Teamarbeit in Kombination mit Rückzugsmöglichkeiten. So lässt sich auch die sogenannte Schwarmintelligenz hervorragend nutzen. Wichtig bei der Planung und Umsetzung ist die Berücksichtigung von modernen Bürokonzepten, die nicht nur Einzelbüros oder das unübersichtliche Großraumbüro kennen. An gruppierten Teamarbeitsplätzen ist jederzeit die Gelegenheit zum kollektiven Brainstorming und einem unkomplizierten Gedankenaustausch unter Kollegen gegeben, ohne umständlich vorher ein Meeting einberufen zu müssen. Trennwände ermöglichen trotz kollektivem Arbeiten im Team eine gewisse Privatsphäre, ohne sich abschotten zu müssen. In der halbhohen Ausführung können sie die Ablenkung durch Kollegen reduzieren, schränken die Kommunikationsmöglichkeiten im Team jedoch nicht ein.

Teamarbeitsschreibtisch

Schreibtisch zur Förderung der Teamarbeit

Teamarbeit und Gruppenarbeitsplätze im Call-Center mit Multifunktionstischen

Nicht nur im Call-Center sind wandelbare und erweiterbare Schreibtischmodelle von Vorteil. Um die Abteilungen ihre Teamarbeit flexibel zu gestalten und für ein angenehmes ebenso wie motivierendes Ambiente zu sorgen, sind die richtigen Schreibtische mit entsprechender Ausstattung ausschlaggebend. Gerade im Call-Center werden diese Lösungen für Gruppenarbeitsplätze oft perfektioniert, um flächeneffiziente Arbeitsplätze für die Mitarbeiter zu bieten. Ganz im Sinne von flexiblen und passgenauen Gruppenarbeitsplätzen, die auch in Call-Centern genutzt werden, stehen wie bei einem überdimensionalen Puzzle verschiedene universell gestaltete Einzelteile zur Verfügung, die sich nahtlos zusammenfügen lassen. Aufbauend auf einfach geformten Grundelementen, entsteht so ein Gruppenarbeitsplatz, der in Form und Umfang variabel ist. Klare Formen wie quadratische Mittelstücke oder Ansatztische sowie dreieckige Füllplatten ermöglichen eine sehr freie Gestaltung des Teamarbeitsplatzes und werden ergänzt durch funktionale Trennwände und verschiedene Varianten der Stauraumschaffung. Rollcontainer unter der Arbeitsplatte sowie ein zentraler Aktenaufsatz auf dem gemeinsamen Schreibtisch-Konstrukt schaffen Stauraum für eigene wie gemeinsame Unterlagen und vereinfachen so den Zugriff auf benötigte Unterlagen. Rolladenschränke in unmittelbarer Nähe zum Arbeitsplatz erweitern zusätzlich den Stauraum bei Bedarf. Trennwände, die zwischen den Arbeitsplätzen aufgestellt werden dienen gleichzeitig als Schallschutz und Pinnwand, Sichtschutz und Befestigungsmöglichkeit für Aktenstützen. Intelligente Schreibtischsysteme für den Gruppenarbeitsplatz sind auch mit integrierter Kabelführung ausgestattet, um störende und platzraubende Elemente an den Multifunktionstischen auf ein Minimum zu reduzieren und die freie Arbeitsfläche so effektiv wie möglich ausnützen zu können.