Schreibtisch-Material von Holz bis Glas

Um das richtige Schreibtisch-Material für Ihre Ansprüche zu finden, ist es wichtig die jeweiligen Eigenschaften sowie Vorteile der verschiedenen Materialien zu kennen. Dabei spielt nicht nur die Optik eine wichtige Rolle bei der Wahl des richtigen Materials für Ihren Schreibtisch. Wo soll der Schreibtisch stehen, im Büro oder dem Home-Office, wer arbeitet an dem Schreibtisch und wie sieht die restliche Einrichtung aus? Dies alles ist ausschlaggebend für die Wahl des passenden Materials. Das klassische Schreibtisch-Material ist Holz, moderne Ausführungen aus Glas, Stahl oder manchmal sogar Beton sind inzwischen jedoch fast ebenso verbreitet und erweitern die Palette der Schreibtisch-Materialien. Eine hohe Belastbarkeit sowie eine kratzfeste und stoßfeste Oberfläche, die auch leicht zu reinigen ist und viele Jahre ansehnlich bleibt sind die Voraussetzungen für einen guten Schreibtisch. Neben Massivholz, Stahl und Glas haben sich Materialkombinationen mit Spanplatten oder mitteldichten Holzfaserplatten zu einer der häufigsten Varianten der Schreibtisch-Materialien entwickelt. Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zu den einzelnen Schreibtisch Materialien und deren Vorteilen.

hochglanz Schreibtisch

Moderner hochglanz Schreibtisch aus Holz für das Büro und Zuhause

Glasschreibtisch für den richtigen Durchblick

Ein Glasschreibtisch verleiht ist durch sein neutrales und gleichzeitig edles Aussehen für Arbeitsplätze jeglicher Art geeignet. Glasschreibtische bestehen nur in den seltensten Fällen komplett aus Glas, das Gestell besteht meistens aus anderen Materialien wie Stahl, Edelstahl oder Holz. Ergänzt mit einer belastbaren Glasplatte, ist ein Glasschreibtisch ein hochwertiges Büromöbelstück für eine moderne Büroeinrichtung. Durch sein ansprechendes Design eignet sich ein Glasschreibtisch auch besonders gut für das Home Office, da er sich ohne Weiteres in den Wohnbereich integrieren lässt. Der Unterbau eines Glasschreibtisches kann vielfältig gestaltet werden, von einfachen Metallfüßen bis hin zu einem Untergestell aus Holz mit ausreichend Stauraum für Akten und Dokumente. Die elegante Arbeitsfläche aus Glas sorgt dabei für eine luftige Optik und lässt einen während des Arbeitens im wahrsten Sinne den Durchblick bewahren. Für eine ausreichende Belastbarkeit sollte die Glasplatte eines Glasschreibtisches eine Dicke von mindestens 10 mm haben, um sicher das benötigte Arbeitsmaterial zu tragen. Glasplatten aus Sicherheitsglas sind zusätzlich stoßfest und zerspringen im Falle eines Schadens nicht in gefährliche Scherben. Durch Wärmebehandlung oder das Einarbeiten von Folien bei Verbundglas wird das Splittern und damit das Sicherheitsrisiko deutlich minimiert. Ungefährlich aber dafür etwas aufwendiger ist die Reinigung bei einem Glasschreibtisch, da Fingerabdrücke und Ränder schneller zu sehen sind als bei Schreibtischen aus anderen Materialien. Milchglas oder mattiertes Glas können hierbei eine Alternative zu klarem Glas darstellen, da sie weniger spiegeln.

Ein Schreibtisch aus Holz – Der Klassiker

Für einen Schreibtisch ist Holz nach wie vor das beliebteste Material in all seinen Varianten. Während der klassische Schreibtisch aus Massivholz wie Kiefer, Nussbaum oder auch Ahorn gefertigt wurde, hat sich das Material Vollholz inzwischen auch weiterentwickelt. Ein Massivholz Schreibtisch ist der Klassiker unter den Holzschreibtischen. Als hochwertige und belastbare Büromöbel sind sie daher bestens für den Büroalltag geeignet. Schreibtische aus Vollholz tragen zuverlässig große Aktenberge und ein ausladendes technisches Equipment. Beliebte Holzarten für einen Holzschreibtisch sind Kiefer, Fichte, Buche oder Eiche. Auch Ahorn, Nussbaum oder ausgefallenere Hölzer wie Kirsche oder Mahagoni eignen sich, um widerstandsfähige und edle Büromöbel herzustellen. Alternativ zum Massivholz sind moderne Schreibtische oftmals aus den kostengünstigeren mitteldichten Faserplatten hergestellt und mit einem Holzfurnier versehen.

Schreibtisch aus ahorn mit rollcontainern

Stabiler Ahornschreibtisch mit Rollcontainern

Wichtig ist bei jeder Holzschreibtischplatte die Dicke der Arbeitsfläche. Die Arbeitsplatte muss stabil genug sein, um auch größere Monitore und Rechner sowie Akten und Unterlagen zu tragen. Die Stärke einer Schreibtischplatte aus Holz sollte daher mindestens 30 mm betragen, damit sich auch bei großer Belastung nichts durchbiegt. Bei Massivholz kann eine solche Schreibtischplatte schnell sehr schwer werden, weshalb die Alternative aus furnierten MDF-Platten oder Spanplatten mit Holzdekor beliebt ist für eine flexible und dennoch robuste Büroeinrichtung. Auch bei ausdauernder Benutzung bleibt die Oberfläche kratzfest und die Schreibtische lassen sich durch das geringere Gewicht leicht an einen anderen Platz versetzen.

Für einen stabilen Schreibtisch: Stahl

Schreibtische aus Stahl wirken durch ihr schlichtes Design besonders modern und zeichnen sich durch eine hohe Stabilität aus. Meist wird für einen Schreibtisch Stahl in Kombination mit einer hochwertigen Spanplatte oder Holzplatte verwendet. Doch auch eine Arbeitsfläche aus Stahl oder Edelstahl ist möglich. Schreibtischbeine oder ein Unterbau aus Stahl sind durch die Pulverbeschichtung enorm kratzfest und halten daher auch einem härteren Büroalltag stand. In Kombination mit einer MDF-Platte mit Melaminharzbeschichtung ist ein Schreibtisch mit Stahlrohrgestell eine der beliebtesten Varianten bei Schreibtisch-Materialien für das Büro.

Höhenverstellbarer Stahlschreibtisch

Höhenverstellbarer Stahlschreibtisch