Farben und Design: Schreibtische als optisches Highlight

Schreibtische sind in sämtlichen Farben und Designs erhältlich, der Auswahl sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Schreibtische in weiß oder schwarz sind dabei neben hellen und dunklen Holztönen die Klassiker. Nicht jedem gefällt jedoch ein Holzdekor, weshalb Schreibtische in verschiedenen Farben großen Anklang, auch in Büroräumen, finden. Ein weißer Schreibtisch mit klaren Linien unterstreicht ein offenes und helles Büro. Ein schwarzer Schreibtisch wirkt schlicht aber elegant. Ein roter Schreibtisch ist als Farbtupfer bestens geeignet, den grauen Büroalltag aufzulockern. Der moderne Schreibtisch ist nicht nur in Form und Material, sondern auch bei der Farbgebung sehr wandlungsfähig und passt sich an die Einrichtung und die individuellen Wünsche des Besitzers und die vorhandenen Raumverhältnisse an. Es kommt nicht nur auf die Funktionalität, sondern auch auf das Design an, um produktiv am Arbeitsplatz zu sein.

weißer Schreibtisch mit aktenschrank

Weißer Schreibtisch mit Aktenschrank als Bein

Farbe für den Schreibtisch

Nicht nur die Schreibtischplatte lässt sich farblich gestalten, auch ein Untergestell aus Stahl oder Holz kann mit verschiedenen Farben Akzente setzen. Besonders beliebt sind neben natürlichen Holztönen wie helles Kiefernholz, Buchenholz oder dunkles Nussbaumholz neutrale Schreibtischfarben wie Weiß und Schwarz. Für viele ist bei der täglichen Büroarbeit ein zurückhaltendes Design des Schreibtischs eine wichtige Grundlage, um den Überblick zu behalten und konzentriert arbeiten zu können. Ob im Home Office oder Großraumbüro, die Schreibtischfarben müssen sich harmonisch in die restliche Büroeinrichtung integrieren und diese auch in Anbetracht der Raumgröße sinnvoll ergänzen. Dunkle Schreibtische verkleinern einen Raum eher, während ein heller Schreibtisch aus Holz oder in Weiß das Büro optisch öffnen kann. Soll der Schreibtisch eher mit dem Hintergrund verschmelzen oder als optisches Highlight herausstechen? Mit den richtigen Farben sind beide Varianten ganz einfach umzusetzen. Zu grelle Farben müssen mit Vorsicht eingesetzt werden, um das Büro nicht zu unruhig wirken zu lassen. Zu viel schwarz kann schnell erschlagen, zu viel weiß wirkt schnell steril. Die Arbeitsatmosphäre eines Büros hängt nicht zuletzt auch am Einsatz der richtigen Farbe bei Einrichtung und Design.

Schubladen Schreibtisch aus holz

Plattenschreibtisch aus Holz mit Schubladen

Weiße Schreibtische für ein offenes Büro

Weiße Schreibtische setzen auf ein helles und klares Design, das auch für begrenzte Platzverhältnisse gut geeignet ist. Als neutraler gestalteter Arbeitsplatz sind Schreibtische in weiß ideal für den hektischen Büroalltag geeignet. Stahlschreibtische und Glasplatten lassen sich dabei ebenso farblich gestalten wie Schreibtische aus Holz. Lackiertes Massivholz oder eine weiß beschichtete Hartfaserplatte sind leicht zu reinigen, daher pflegeleicht und äußerst robust. Weißes Milchglas und ein Unterbau aus weißem Stahl sind die moderne Variante des weißen Holzschreibtisches. Vor allem vor farbigen Wänden oder einem markanten Fußbodenbelag kann ein weißer Schreibtisch seine Wirkung besonders entfalten. In niedrigen oder kleinen Büroräumen öffnet eine weiße Einrichtung das Zimmer optisch, doch auch bei hohen Decken und weiten Flächen ist ein weißer Schreibtisch geeignet. Die luftige und helle Gestaltung von großzügigen Räumen wird durch weiße Schreibtische ideal unterstrichen und sorgt für eine für eine dynamische und offene Arbeitsumgebung. Auch weiße Schreibtische mit einer Hochglanzlackierung können ein toller Blickfang sein. Hierbei ist jedoch darauf zu achten, dass die Oberfläche nicht zu sehr spiegelt, da ansonsten ein konzentriertes und augenschonendes Arbeiten kaum möglich ist.

offenes Büro mit weißem Schreibtisch

Weißer Schreibtisch im offenen Büro

Eleganter Schreibtisch: Schwarz für ein klassisches Büro

Ein schwarzer Schreibtisch wirkt, wie dunkle Büromöbel allgemein, sehr elegant und hochwertig als Arbeitsplatz. Dennoch gilt auch hier generelle die Faustregel, dunkle Farben verkleinern einen Raum optisch eher, helle Farben vergrößern ihn. Ein großer schwarzer Schreibtisch sollte also bevorzugt in einem großzügigen Büro stehen. Doch in der richtigen Kombination eignet sich ein schwarzer Schreibtisch auch für kleinere Räume, nicht nur für ein Büro in der Chefetage. Eine schlichte schwarze Schreibtischplatte und Tischbeine aus Stahl können mit klaren Linien ebenso einen kleinen Raum aufwerten wie ihre hellen Pendants. Gerade in Großraumbüros mit weißen Wänden akzentuieren schwarze Schreibtische die einzelnen Arbeitsplätze entsprechend und sorgen für eine effiziente Struktur im Arbeitsalltag.

Farbige Akzente für Büro und Schreibtisch: rot, grün oder gelb

Für die richtige Wahl bei Farbe und Design am Schreibtisch gibt es verschiedene Punkte zu beachten. Nicht jeder ist über einen grellbunten Schreibtisch erfreut. Dennoch kann beispielsweise ein roter Schreibtisch oder eine grüne Tischplatte den manchmal grauen Büroalltag gekonnt auflockern. Neutrale Wandfarben und Bodenbeläge sind der ideale Hintergrund für farbenfrohe Büromöbel. Schreibtische in den Farben des Unternehmens als Corporate Design-Element zu nutzen kann dem Büro eine ganz individuelle Note verleihen und die Bindung zwischen Angestellten und Firma festigen. Zurückhaltende Farben wie grau oder silber ergänzen Glasschreibtische oder Holzschreibtische und eignen sich bestens für Tischbeine oder andere Unterbauten des Schreibtischs.